Gefesselte Frauen – Das Klebeband der Lust

Ich steckte in ihr, mein Schwanz pulsierte. Ich erkannte es an ihrem Stöhnen, die gefesselte Frau war hörbar erregt. Klebeband an ihren Fesseln, Handgelenke und Fußgelenke waren am Bett fixiert. Sie hat keine Chance zu fliehen. Ein derber Klatscher auf ihren Hintern, dass süße Fett wackelte. Ich packte sie an ihren Hüften, steckte mein Glied weiter hinein. Sie schrie, stöhnte vor Geilheit. Ihre Fingerspitzen krallten sich ins Bett, hinterließen ihre Spuren.

Ich hätte nie gedacht, dass gefesselte Frauen vor Lust erzürnen. Sie lieben dieses verbotene und verruchte Spiel. Fußfessel, Handgelenksfessel, ein Halsband, das ist alles, was sie brauchen um ihre Lust auf den Horizont des Orgasmus zu katapultieren. Ich gab es ihr, ich war Amor der Götterbote, fickte sie um den Verstand. Ihr süßes Köpfchen senkte sich ab, sie verbiss sich, ihre Zähne vergruben sich ins Bettlaken. War es Lust oder Schmerz? Hart soll er sein. So wollte sie es, so brauchte sie es!

fesselwerkzeug-bdsm-gefesselte-Frauen Gefesselte Frauen - Das Klebeband der Lust

Ich hatte nichts anderes zur Hand, keine Bondageausrüstung, keine Ketten, keine Knebel. Klebeband war das einzige, was zu Hause war, es lag unter der Spüle. Schwarz, breit, klebrig. Gewebeband. Panzertape. Beim Ablösen würde es widerlich werden, das wusste ich, jetzt war es egal. Sie wollte es so!

Ich machte ein Spiel daraus, ein Rollenspiel. Die brave Schülerin kniete vor mir, mein Schwanz war steif. Dann nahm ich ihre Hände, umwickelte sie mit dem breiten Band, sanft und achtsam. Nach und nach wickelte ich eine Lage um die andere. Es war stabil, niemals könnte sie sich daraus lösen. Ich passte auf, dass das Blut in ihren Gliedmaßen zirkulierte. Alles war in Ordnung, die Hautfarbe blieb rosig zart. Wie bei einer Jungfrau.

frauen-fesseln-bdsm-klebeband-bondage Gefesselte Frauen - Das Klebeband der Lust

Zum Schluss zog ich eine lange Leine, um die Beine des Bettes, verknotete das stabile Gewebeband. Ich machte mir eine Freude daraus, ihr inzwischen nass gewordenes Höschen herunter zu ziehen. Ihre Muschi lächelte mich an, sanft steckte ich meine Zunge hinein. Ich gab ihr nicht alles, ich verführte sie. Es brauchte Zeit, um sie zum Keuchen zu bringen, sie sollte nach meinem Schwanz schreien. Ich gab ihn ihr nicht, rieb ihn an den Schamlippen, steckte ihn nicht hinein.

Als sie nicht mehr damit rechnete, stieß ich zu. Das Fötzchen war weich und sanft, wie Zuckerguss fühlte es sich an. Es ging heftig zur Sache. Ich fickte das gefesselte Mädchen. Das Band hielt stand, glänzte unter der notdürftigen Beleuchtung ihres Jugendzimmers. Sie war noch keine achtzehn, ihre Eltern nicht zu Haus. Ich schob meinen Prügel weiter in sie hinein. Ein göttliches Gefühl der Lust durchzog meinen Körper.

Was würde sie ihren Freunden in der neunten Klasse erzählen? Ich war gespannt davon zu hören. Ich wollte ihr die endgültige Lust bereiten, ohne abzuspritzen, zog ich mein Glied heraus, danach kleidete ich mich an. Sie sah mir zu, konnte sich nicht bewegen. Nachdem ich meine Gürtelschnalle geschlossen hatte, ging ich zur Tür hinaus. Wer würde sie finden? Ihre Eltern!

Nach einer Stunde erhielt ich eine SMS: „Du Arsch! Ich liebe dich. Ich habe das Klebeband mit meinen Zähnen durchgebissen. Bis bald mein Süßer“.

Hier findest du das Gewebeband der Lust, ich bin auf deine Story gespannt und den gefesselten Frauen!

book-free-banner-1024x536 Gefesselte Frauen - Das Klebeband der Lust

Blogging für Schriftsteller – Inspiriere deine Leser!

Die Finger huschen über die Tastatur, Worte werden getippt. Angetrieben von beißendem Alkohol und kaltem Kaffee fließt die Inspiration in einen Blogartikel. Es entsteht ein Meisterwerk der Kreativität. Ob im Liegen oder im Stehen, Leser müssen mit allen Mitteln inspiriert werden!

Ein Blogger hat sich der Befriedigung des Lesers verschrieben, wir sind die Schriftsteller des 21. Jahrhunderts. Unsere Worte tanzen nackt vor dem geistigen Auge… Es ist nicht immer leicht, die Leser bei Laune zu halten. Mit neuen Geschichten, aufreibenden Erfahrungen und durchdringenden Dialogen probieren wir unser Glück. Manchmal gelingt es uns, nicht immer. Wir versklaven uns…

Wie schaffen wir es, unseren Blog mit mehr als nur leeren Worten zu füllen?

Blogging-Kreativen-Blogartikel-schreiben Blogging für Schriftsteller - Inspiriere deine Leser!

Kreativität ist ein Schlüsselelement, der Kreative erschafft seine Welt. Der Arbeiter lebt in ihr. Begleite deine Leser auf ihrer Reise. Du entscheidest, wie du mit ihnen umgehen möchtest. Bist du der harte Türsteher oder der zärtliche Gentleman, verführst du deine Leser oder schlägst du auf sie ein? Vermittelst du deinen Lesern das Gefühl, dass sie das Ruder selbst in der Hand haben? Oder presst du sie in eine Rolle hinein?

Billiges liefern von Fakten kannst du vergessen, es langweilt. Du willst doch keine Prostituierte deiner Worte werden, sondern ein freier Geist, der Liebe im Universum verteilt.

Wenn du ermüdende Betriebsanleitungen schreiben möchtest, dann kannst du dich auch gleich bei einem Großkonzern wie VW oder Aldi anstellen lassen. Dort hast du vielleicht mehr Glück. Produktbeschreibungen und Social Media Artikel werden dein Tagesgeschäft ausmachen. Der Tod des Wortes… Stopp!

Viele bewundernswerte Schriftsteller sind erst nach ihrem Tod berühmt geworden. Wir leben in goldenen Zeiten, Informationen sind für jeden, überall zu erhalten. Heute hast du die Möglichkeit, innerhalb ein paar Monate berühmt und bekannt zu werden. Esprit muss in deine Worte fließen. Schlage lieber einmal zu oft über die Stränge, kreieren ein Selbstbild, mit dem dich deine Leser wahrnehmen können. Spiele, sei anders, sei kreativ. Dann wird es auch etwas mit deiner Karriere. Das Geld wird auf dich herabfallen, du kannst dir den teuren Iced Caffè Mocha bei Starbucks leisten, einmal pro Woche.

Blogging-für-Schriftsteller Blogging für Schriftsteller - Inspiriere deine Leser!

Jeder Tag ist eine neue Chance. Nutze sie, sei kreativ und erfinderisch. Stunde um Stunde. Schreibe, lösche, editiere. Entwickle Überschriften, die verzaubern. Wie ein Dessous, einladend und aufreizend. Die Lust muss spürbar sein, wie eine Klinge im zarten Fleisch, die Seele des Lesers zerteilen. Erwecke den Eindruck, als könnte er dich besitzen. Du lässt es nicht zu, du beraubst ihn seinen Verstand. Er sehnt sich nach neuen Blogbeiträgen, immer auf der Suche… Sie wird nie enden.

Identifikation ist das Zauberwort, darin liegt die Kraft.

Die mit breiter Schulter voran, führst du deine Leser ins Leben hinein. Beschenkst, beraubst sie, vergewaltigte sie und baust sie wieder auf. Leidenschaft, Lust und Liebe sind die Dinge, mit denen du deine Leser, zum Lachen und zum Weinen bringen kannst. Nur wer es schafft, glänzende Augen, zu hinterlassen ist ein wahrer Gott seines Werkes.

Dein Tommy X

book-free-banner-1024x536 Blogging für Schriftsteller - Inspiriere deine Leser!

BDSM lernen: Vom Novizen zum Meister!

Wie mit allen Dingen im Leben, Kink wird man nicht, man ist es!

Du findest die BDSM Szene anregend und möchtest gerne deinen Spaß dort erleben? Dann solltest du Dir überlegen, was nötig ist um ein Teil davon zu sein. Es ist wie mit der Schauspielerei, es gibt gute Schauspieler, die spielen ihre Rollen und dann gibt es exzellente Schauspieler, wie Tom Hanks oder Leonardo DiCaprio, sie sind ihre Rolle. Sie werden zu der Person, die sie spielen! Das klingt im ersten Moment komisch, doch so ist es. Was hat das Ganze mit BDSM zu tun?

Ich möchte das du dir folgende Situation vorstellst:

Du bist auf einem pompösen Maskenball, leider hast du deine Maske zuhause vergessen, du möchtest aber trotzdem teilnehmen. Du stehst nun einsam und verloren in der Ecke und betrachtest das ganze Spiel aus der Ferne. Wie fühlst du dich dabei?

Die meisten Personen würden sich in dieser Rolle sehr unwohl fühlen. Es liegt in unserer Natur, das Ungewohnte löst meist Unbehagen aus. So ergeht es auch dir in der Situation auf dem Maskenball.

Aber was hast du für Möglichkeiten?

Du bist der Neue, oder die Neue und da du keine Maske trägst, fällt das jedem sofort auf. Du musst etwas tun, um dazu zu gehören.

  1. Du könntest jemanden die Maske stehlen.
  2. Du könntest dich als Türsteher oder Hilfspersonal ausgeben, da diese keine Maske tragen.
  3. Du könntest dich als Gastgeber ausgeben, der heute seine Maske abgelegt hat.

Du sieht es gibt mehrere Möglichkeiten um „dazu“ zu gehören.

Beim BDSM ist es genauso, viele haben eine Fähigkeit oder eine Einstellung, die einen gewissen Teil dieser Szene ausfüllt. Du musst dir eine Fähigkeit zulegen oder deine Einstellung herausfinden bzw. ändern, dann kannst du ein Teil davon sein. Am einfachsten gelingt es über Fetische, du stehst auf Lack und Leder oder auf Nylon, dann lebe diesen Wunsch nach außen hin aus. Fange im Kleinen an, erst im stillen Zimmer und dann steigere dich, es muss dein innerer Wunsch sein, dich zu vergrößern und dein Wissen oder deinen Fetisch in größeren Räumen auszuleben.

Bist du ein Dom oder eine Sub?

Dann lies dich in die Szene ein und übe an dir selbst! (Bitte keine gefährlichen Dinge!) Studiere dein Vorbild, tue was er oder sie tut und mach es ihm nach. Mit der Zeit wirst du immer besser und einem ersten Treffen kann nichts mehr im Weg stehen, da wird jeder über deine Fähigkeit staunen! Vergiss nicht, die anderen kennen dich meist nicht, von daher kannst du viel leichter in deine neue Rolle schlüpfen. Probiere es aus.

Dein Tommy X

bdsm-tipps-für-anfänger BDSM lernen: Vom Novizen zum Meister!

Süße Engel braucht der Mann – Musen der Inspiration

Manchmal treibt es das Leben ziemlich bunt mit einem, nichts scheint zu funktionieren, die Milch brennt an, die monatlichen Ausgaben übersteigen das Gesamtbudget. Du kennst es, ich kenne es, jeder kennt es! Das Leben pisst einen an, so richtig. Was würden wir für etwas Hilfe, für mehr Sonnenschein geben?

Auf der anderen Seite der Welt scheint die Sonne, den Menschen geht es gut. Frauen laufen über die Straße. In Röcken, sie lächeln Männer an, flirten mit ihnen. Sie sind bereit sich auf einen Kaffee zu verabreden. So soll es sein. Was später daraus entsteht, das steht in den Sternen. Vielleicht ein Baby, vielleicht nur ein kurzer Fick. Begegnungen kommen und gehen. Mit zunehmenden Temperaturen werden die Gefühle offener, Menschen freier, das Leben schöner. Zum Glück scheint auch in Deutschland manchmal die Sonne! In den Wintermonaten muss man schauen, wo man bleibt, sich an einer Neonlampe erwärmen oder Liebe durch langes Duschen aufnehmen. Wärme kann heilen.

Doch die süßeste Versuchung im Leben, sind die jungen Engel. Knackarsch, kleine Tittschen, enge Taille. Es liegt nicht unbedingt am Aussehen, vielmehr ist es die Leichtigkeit und die Naivität, die sie verbreiten. Sie bringen nicht nur Ständer zum Stehen, sondern Herzen zum Leuchten. Ein Lächeln hier, ein Bussi da. Süße Engel beschenken uns mit ihrer Energie, egal ob Jungfrau oder nicht.

süßer-Engel Süße Engel braucht der Mann - Musen der Inspiration

Als Mann hat man es manchmal schwer, die Alte lässt einen nicht ran, das Gehalt ist zu gering. Überall meckern wir. Hauptsache genug Fressen steht auf dem Tisch. Viele überleben die Midlife-Crisis nicht. Ein schnelles Ende, hoffentlich wird im nächsten Leben alles besser. OHM

Die Rettung kommt, jemand kümmert sich um uns. Es ist nicht die Tochter und nicht die Enkelin, es ist der süße Engel von neben an. Sie hört uns zu, tröstet uns, stellt wenig Fragen. Die Worte fallen aus uns heraus, wie Regentropfen. Wir verkneifen uns das Weinen. Die Scheidung war schlimm, das Geld ist weg. Jetzt bleibt uns nur noch ein Haufen Trümmer, die die Alte von früher hinterlassen hat. Zum Glück bist du bei mir. Trotz Trauer, Verlust und drängender Angst bekomme ich einen Steifen. Mein Glied erigiert, wieso? Mein Blutdruck ist zu hoch.

Ohne es zu ahnen, stürze ich mich in das nächste Abenteuer. Sie ist zu jung für mich, könnte meine Tochter sein. Sie fickt gut, wie eine Schlampe. Nach dem Sex streichelt sie mein Brusthaar. Ihr ist es egal, dass ich eine Wampe habe. Ihr langes Haar kitzelt meinen Dreitagebart, ich muss schmunzeln, so habe ich mir das nicht vorgestellt. Aber manchmal kommt das Glück ganz unverhofft und in Gestalt eines süßen Engels.

PS: Bevor du mir schreibst, dass du der nächste Engel an meiner Seite sein möchtest, rate ich dir, ein Buch zu kaufen. Hier findest du meine größten Werke, Werke die die Menschheit veränderten. Erst dann darfst du dich melden!

Dein Tommy X

book-free-banner-1024x536 Süße Engel braucht der Mann - Musen der Inspiration

Der Trieb der treibt,

er lacht er leint,

sie schnauft sie schreit,

es bebt es beißt.

 

Es ist der Trieb der in Dir keimt!

Pornofilm drehen – Die Anleitung für Amateure

Pornofilm drehen, Sperma marsch, nicht im Arsch… Spaß muss es machen, dem Zuschauer ein Gefühl von Geilheit vermitteln. Finde heraus wie‘s geht.

Einen eigenen Porno zu drehen ist nicht schwer, jeder kann es erlernen. Du brauchst Geduld, Ausdauer und ein wenig Kreativität. Egal ob privat oder für ein virales Video, die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Jeden Tag werden auf YouPorn 15.000 neue Amateurvideos hochgeladen. Um nicht in der Flut der Sexfilme unterzugehen, brauchst du ein einfaches und klares Konzept. Story ist alles, Ficken kann jeder.

Die Story für deinen Sexfilm

Überlege dir vorher, welche Szenen du in deinem Filmchen präsentieren möchtest. Nichts ist schlimmer als minutenlange Monologe. Die Zuschauer wollen Sexszenen sehen, je natürlicher umso besser. Auch Übertreibungen eignen sich perfekt, um den Zuschauer zum Abspritzen zu bringen. Weniger ist mehr, maximal drei verschiedene Stellungen solltest du in einem Film unterbringen.

Storytelling-Pornodreh Pornofilm drehen - Die Anleitung für Amateure

Baue um deine Szenen eine Geschichte auf. Folgende Fragen sollte der Zuschauer beim Zuschauen beantworten können:

  • An welchem Ort findet das Ganze statt?
  • Gibt es ein Problem, das gelöst werden muss?
  • Wieso schlafen sie miteinander?
  • Welche Rolle nehmen sie zueinander ein?

Beantworte diese vier Fragen in deinem Film und du wirst ein meisterhaftes Video produzieren. Ich möchte dies an einem Beispiel aufzeigen. So kann dein Skript aussehen:

Eine junge Studentin reinigt ihr Zimmer mit dem Staubsauger, sie wohnt im Studentenwohnheim. Da sie tagsüber in der Uni lernte, erledigt sie diese Aufgabe erst in den späten Abendstunden. Der Student im Nachbarzimmer fühlt sich genötigt, er wird beim Lernen gestört. Das Geräusch des Staubsaugers ist im gesamten Flur zu hören. Nichts ahnend klopft er an die Zimmertür der jungen Frau, sie hört nicht, putzt weiter, in Unterwäsche. Er trommelt gegen die Tür. Die Studentin erschrickt, läuft zur Tür und öffnet sie. Sein grimmiges Gesicht erblickt das heiße Ding, Wut verwandelt sich in sexuelle Begierde. Vergewaltigung. Sie entschuldigt sich, er nimmt ihr Haar, reißt ihren Kopf zurück. Erregt von dem dominanten Auftreten, lässt sie sich ficken. Bis zum Bett schaffen sie es nicht, gleich im Flur wird sie von seinem Schwanz verprügelt. Danach ist Ruhe, der Staubsauger verkriecht sich in der Ecke.

So oder so ähnlich kann eine Szene skizziert werden. Du erkennst den Ort, das Problem, den Grund für den Beischlaf und den Charakter der Darsteller. Jetzt kannst du dir darüber Gedanken machen, wie das Ganze auf Band kommt.

Das Equipment für den perfekten Filmdreh

Für einen guten Film benötigst du Kamera, Ton, Licht, und die Darsteller. Das ist schon alles.

  1. Kamera

Es ist ganz egal, welche Kamera du verwendest, die Qualität sollte einigermaßen gut sein. Du solltest sie bedienen können. Dein iPhone, eine GoPro oder eine Spiegelreflexkamera können das Bildmaterial aufzeichnen. Du kannst sie dir kaufen oder ausleihen.

Natürlich brauchst du eine Person, die die Kamera bedient. Bist du selbst Darsteller, dann empfehle ich dir, einen Kameramann hinzuzuziehen. Es können aber auch Szenen abgedreht werden, in denen du selbst die Kamera in der Hand hältst. Gerade bei Doggystyle oder Analszenen bietet sich dies an. So entsteht der First-Person-Look. Ein Stativ und eine Kamerahalterung können ebenso ein gutes Werkzeug sein, um deinen Film professionell abzudrehen.

  1. Ton

Für den Ton empfehle ich dir ein Richtmikrofon zu benutzen. Diese gibt es günstig ab 100 €, selbst verständlich kannst du dies auch ausleihen. Du vermeidest lange Kabel, in denen du dich verheddern kannst.

  1. Licht

Licht ist das wichtigste für einen guten Film, die Qualität entsteht durch gutes und ausreichendes Licht. Drehst du im Freien, so kannst du auf das natürliche Sonnenlicht zurückgreifen. Im Zimmer und im Dunkeln empfehle ich dir, eine Tageslichtlampe oder eine Videoleuchte zu benutzen. Somit bekommst du guten Kontrast und eine gute Helligkeit in dein gedrehtes Videomaterial, die spätere Bearbeitung wird sich drastisch vereinfachen.

Licht-fürs-den-Pornodreh Pornofilm drehen - Die Anleitung für Amateure

  1. Darsteller

Zu jedem guten Film gehören Darsteller. Du kannst selbst vor die Linse treten oder einen Schauspieler engagieren, suche dir eine Partnerin oder einen Partner mit denen du gemeinsam deine Szene abdrehen kannst. Es können Amateure oder Professionelle sein, im Internet, in Foren oder im Freundeskreis wirst du fündig werden. Die meisten Menschen finden es interessant, einen Sexfilm zu drehen. Besonders wenn dieser viele Millionen Klicks erreichen wird. Sei offen und unterbreitet deinen Freunden Angebote. So wird garantiert etwas aus deinem Filmvorhaben.

Vor deinem Dreh musst du dich und deinen Drehpartner professionell herrichten. Make-up, Frisur und besondere Körpervorbereitungen sind einzuhalten. Du kannst einen heißen Look erzielen und mehr Aufmerksamkeit beim Zuschauer erzeugen. Spiele mit dem gewissen Etwas. Experimentiere, traue dich an Neues heran. Frauen können Make-up kreieren, frage eine Frau, um dich schminken zu lassen. Für einen Mann mag es ungewohnt sein, aber es wird dein Videomaterial erheblich verbessern.

Porno-drehen-Darsteller-werden Pornofilm drehen - Die Anleitung für Amateure

Traue dich, deinen eigenen Pornofilm zu drehen.

Das ist alles, was du für deinen ersten Film benötigst. Übertreibe nicht mit dem Equipment und überlege dir eine klare und kurze Geschichte. Ist dein erster Film erst mal im Kasten, kannst du dir einen weiteren ausdenken und mit deinem nächsten Projekt wachsen. Du kannst dein Video ungeschnitten hochladen, ich empfehle dir jedoch, das Video zu bearbeiten. Es wirkt professioneller. Informiere dich im Internet über den perfekten Videoschnitt, es gibt Tools, die du dafür nutzen kannst. Nun wünsche ich dir viel Spaß bei deinem ersten Dreh, lass mich wissen, wie es dir dabei ergangen ist.

Brauchst du weitere Infos und möchtest du professionell ins Erotikgeschäft einsteigen? Dann empfehle ich dir, mein Buch Pornostar zu lesen. Du kannst es direkt über Amazon bestellen.

book-free-banner-1024x536 Pornofilm drehen - Die Anleitung für Amateure

Die Wahrheit über Strangles 20 Zentimeter

Um es vorweg zu nehmen, Strangle ist kein Freund, er steht für mehr, für den Mann, den dreckigen Mann, der in uns allen steckt. Für mich ist er andernfalls eine Vaterfigur, ein Held, ein Superman. Lassen wir ihn mal machen.

Manchmal steht Strangle stundenlang vor dem Spiegel, für Außenstehende vollkommen unverständlich. Er reibt seine Brust mit Erdnussöl ein, nicht nur die Brust, auch die Eier und sein Schwanz müssen geölt werden. Diesen Tipp hat er aus dem Internet, er weiß ganz genau, wieso er es tut und vor allem wie er es tut. Sanft und geschmeidig, wie die Möse einer Aldi Kassierin, er spart, nicht nur beim Öl, sondern auch bei den Kondomen. Manchmal vergisst er einige Körperstellen, besonders sein mittlerer Rücken ist nur schwer zu erreichen, ungefähr wie der G-Punkt einer jungen läufigen Hündin. Sanft verreibt er das Öl, es bedeckt sein dichtes Schamhaar, er kämmt es mit einem kupferfarbenen Kamm nach innen in Richtung Schwanzansatz. Es soll einen Schutzwall, einen Limes, gegen ungewollte Geschlechtskrankheiten bilden. Es klopft an der Tür, der Kamm fällt in Zeitlupe auf die dreckigen Fliesen. Da bleibt er liegen, es klopft, es pocht, es hämmert. Verdammt nochmal, geh an deine Tür! Weitere fünf Minuten vergehen, das Öl ist in die Poren seiner trainierten Schulter gezogen. Strangle streicht mit den Fingern durch seine lange Löwenmähne, ein junger Maschmeier, gierig auf das Leben. Die Löwen im Käfig, vergiss sie, die kastriert er mit seinen leuchtenden Augen, Dollarzeichen in der Pupille, er nimmt auch gerne Euro oder Yen, solange der Handelskurs stimmt.  Das ist er heute.

Strangle war nicht immer so, früher war ein echter Wichser, mit 16 schon. Mutter hat ihm seine T-Shirts gebügelt während er von ihr gestillt wurde, nebenbei lief RTL 2. Es ging lange gut, bis die ledrigen Euter nicht mehr mitspielten, ausgelutscht und ausgetrocknet, sechzehn Jahre Schwerstarbeit ohne Bezahlung (Mindestlohn gab es nicht). Selten kam es zum oralen Höhepunkt, Sekunden des Glückes, der Kleine biss sich fest. Der Nachbarsjunge war wesentlich weiter, kürzer bestückt, er half ihm sich aus den elterlichen Fängen zu lösen. Vor der Tür steht er, sein Dunst ist durch den Türspalt zu riechen. Strangle öffnet die Tür, sein Freund und Mentor, alle nennen ihn Eukalyptus Bonbon, ein strenger Typ, der nach Minze stinkt. „Komm rein, setz dich“. Er nimmt platz, Stühle gibt es keine, nur ein Bettlacken, das Lacken. Früher rieben junge Studentinnen ihre knackigen Hintern daran, lang ging es gut, bis sich das Gerücht der 20 Zentimeter durch die gesamte Uni Leipzig verteilte. Wieder war Bonbon da, er half, griff ihm unter die Arme, investierte Geld in seine DWS Fonds und verlor alles. Strangle lebte von der verdienten Provision ein gutes halbes Jahr. Sowas tut ein guter Freund halt.

Heute ist Bonbon Strangles Assistent, er plant seinen Lehrplan. Studieren? Ach studieren… tut er schon lange nicht mehr. Er bereitet sich für die Frauen der Universität vor, für die vergebenen, geschiedenen und notgeilen. Er geht seine tägliche Runde, aufgeknüpftes Hemd, lederner Gürtel, Moschusduft. Ein eiskalter Wind weht durch die Flure, Nackenhärchen stellen sich auf, Klitorides erigieren. Wie Prostituierte winken sie ihn herein, die Tür wird abgeschlossen, nicht dass ein Student zu dem nackten Fleische tanzt. Leichtes Spiel hat er, sich mühsam verdient, endlose Gespräche über zu schlechte Noten ließen ihn in das Innere der liebeshungrigen Überdreisigern wandern, heute steckt er drin, im Lehrzyklus der Universität. Er hat alles, verbotene Liebe, klatschnasse Mösen und überlagerten Filterkaffee. Zur Vollendung musste die neueingeführte chinesische Gastdozentin dran glauben, aufgefaltet auf dem Schreibtisch ließ er sie zurück, neben bunten Büroklammern und einem tropfenden Füllfederhalter, Farbe marineblau. Aus Überlegenheit vergreift er sich noch an ihrem jungfräulichen Kühlschrank, auf die Schweinebäuche hat er es abgesehen, nicht zum Essen, als Handelsware, der Kurs steht gut. Zurück in der Höhle (des Löwen) lässt er sich von Bonbon anhauchen und auf die Schulter klatschen.

Vorm Spiegel fragt er sich ein weiteres mal was das alles soll, keine Antwort. Auf solch eine Frage gibt es keine Antwort, Spaß bereitet es ihm schon lange nicht mehr. Es ist seine Pflicht, seine Lebensaufgabe, die Hungrigen zu versorgen, selbstverständlich fällt immer etwas für ihn ab und wenn es ein abgelutschtes Pfefferminzbonbon vom letzten Blowjob ist.

Tschüss oder 再见

Euer Strange Love.

man-160034_1280-300x212 Die Wahrheit über Strangles 20 Zentimeter

Ein Mann ohne Gesicht, das ist Dr. Strangle

Spermamenge erhöhen – 7 Tipps vom Pornostar

Sperma repräsentiert Manneskraft. Hier erfährst du, wie du in sieben einfachen Schritten deine Spermamenge erhöhen kannst. Lies weiter.

Hand aufs Herz, jeder Mann, wirklich jeder Mann, will ein attraktiver und leidenschaftlicher Liebhaber sein. Stundenlange Orgien, mit Cumshot und Analsex müssen im Schlafzimmer durchprobiert werden. Die Freundin freut sich, wenn das klebrige Sperma in ihrem Auge landet. Schreiend rennt sie zum Waschbecken und wäscht das ekelhafte Zeug aus. Je mehr desto besser.

Wir kennen es aus unserem Lieblingsporno, mehrere Liter des flüssigen Lebens werden auf die Brüste der Frau ejakuliert. Ertrinken muss sie, hinweg schwimmen im Fluss der Leidenschaft. Nach 15 Minuten das gleiche noch mal, wieder ist der Sack zum Bersten gefüllt. Selbstverständlich erkennt jeder geistig gesunde Mensch, dass dies die reine Utopie ist. Kein Mann kann in so kurzer Zeit so viel Sperma produzieren, wir sind doch keine Pferde…

mehr-Sperma-natürlich-Ejakulationsvolumen-erhöhen Spermamenge erhöhen - 7 Tipps vom Pornostar

Der gesunde Mann produziert etwa ein halbes bis ganzes Glas voll mit Sperma, ein Schnapsglas! Diese Menge reicht aus, um eine läufige Frau zu schwängern, sie glücklich zu machen. Millionen von Spermien wandern den engen Muttermund entlang, vorbei am Grand Canyon, um ihren genetischen Fingerabdruck zu hinterlassen. Die einzige Aufgabe des Mannes ist es, seinen Schwanz auszurichten und abzudrücken. Am besten du trainierst vorher beim Pinkeln auf der Toilette, nur wer das Pissbecken trifft und nicht daneben schifft, darf ran an den Speck.

Hast du erst mal ins Schwarze getroffen, dann kannst du zu schwerer Munition greifen. Als Anfänger bleibst du bei Platzpatronen oder Gummigeschossen. Jetzt kommen die sieben Tipps, die dich vom Anfänger- zum Meisterschützen werden lassen. Achte auf den Rückstoß, nicht das du dich beim Liebesakt verletzt.

  1. Trinke viel Wasser. Sperma muss fließen, von der Quelle zum Ozean. Um alle Lachse ins sichere Becken zu bringen, muss der Fluss mit ausreichend Wasser gefüllt sein. Trinke deine zwei Liter Wasser am Tag. Am besten nur Wasser, keine Softdrinks. Softdrinks vergiften den Fluss, hinterlassen Abdrücke und Ausdünstungen.
  2. Iss Obst und Gemüse, darin ist Wasser enthalten und viele Vitamine und Spurenelemente. Deine Lachse sollen wachsen und gedeihen, im Sack wachsen sie heran. Nur ein kräftiger Lachs kann die harten Strapazen der weiblichen Eingeweide überstehen, füttere deine Lachse.
  3. Trainiere deine Muskeln. Beckenbodenübungen und Analtraining gehören zu deinem täglichen Sportprogramm, du wirst spritziger und bist in der Lage explosiv dein Sperma auszustoßen. Durch das gezielte Training kannst du die Pforte länger offenhalten. Mehr Sperma gelangt in Freiheit. Freiheit für alle!
  4. Wer jeden Tag abspritzt, seinen Sack leert, braucht sich nicht wundern, dass er immer leer ist. Als zwanzigjähriger musst du jeden Tag den Müll rausbringen, als dreißigjähriger reicht einmal die Woche. Mit vierzig einmal alle zwei Wochen, dann im Wochentakt weiter.
  5. Schlafen ist gesund. Deine Hoden brauchen Zeit um Sperma zu produzieren, du bist kein Roboter und benötigst ausreichend Ruhepausen. Nach dem Sex und vor dem Sex, dienen die Erholungsphasen zur Regeneration. Wer ausreichend schläft, hat immer einen vollen Sack.Spermamenge-erhöhen-Ratgeber-für-den-Mann Spermamenge erhöhen - 7 Tipps vom Pornostar
  6. Verzichte auf Drogen. Nikotin, Alkohol, Koffein und andere illegale Substanzen, beeinträchtigen die Spermaproduktion negativ. Dein Sack trocknet aus. In jungen Jahren wirst du nicht unbedingt einen Unterschied feststellen, im Alter ganz bestimmt. Deine Spermien verkrüppeln, sie können keine Kinder zeugen. Auch mit Krückstock schaffen sie es nicht, das lohnende Ziel zu erreichen. Auf dem Weg dorthin verlaufen sie sich. Gib ihnen gesunde Nährstoffe um sie leistungsfähig und agil erscheinen zu lassen.
  7. Deine Spermien musst du mästen. Iss Proteine, Eier, Fleisch, pflanzliche Proteine und Gemüse lassen deine Spermien stark und kräftig werden. Sie werden fetter und hinterlassen größere Flecken auf der Bettwäsche deiner Freundin.
  8. Geheimtipp: Einige Substanzen erhöhen die Sperrproduktion deines Körpers. Sie sollten mit Bedacht eingesetzt werden, oft werden sie als Heilmittel oder als Arznei eingesetzt. Greife nur im Notfall zu diesen Hilfsmitteln. Nachfolgend findest du diese Geheimmittel, informiere dich genauer zu jeder einzelnen Substanz.
  • Tribulus terrestris
  • Tentex Royal
  • Ashwagandha
  • Prunus Amygdalus – Mandeln
  • Zink
  • Vitamine A bis Z
  • Selen

Hast du deine Hausaufgaben gemacht, triffst du ins Schwarze und kannst du mit dem heftigen Rückschlag umgehen? Dann empfehle ich dir als Nächstes, dich mehr mit dem Thema Sex zu beschäftigen. Hol dir mein Buch und lerne die verschiedenen Spielarten der Liebe kennen. Viel Spaß bei deinem nächsten großen Fick.

Dein Tommy X

book-free-banner-1024x536 Spermamenge erhöhen - 7 Tipps vom Pornostar

Karl Arsch – Fitness bis zum Kotzen

Man kannte ihn von YouTube, Karl Arsch. Vom Tellerwäscher zum Millionär, damit prahlte er, wenn er nicht gerade am Trainieren war und Instagram Fotos schoss. Er hatte keine Haare mehr auf dem Kopf, seit zwei Jahren nahm er einen Testosteron Booster. Dianabol. Die Massezunahme war unglaublich, sein Armumfang verdreifachte sich. In Thailand wäre er der König der jungen asiatischen Prostituierten gewesen. Für fünf Euro hätten sie ihm den Schwanz geblasen. Da er als Kind ausgehungert und mager war, entschied er sich, im zarten Alter von achtzehn mit dem Bodybuilding zu beginnen. Er wollte Mädchen klarmachen. Muskeln, dickes Auto, fette Rolex. Diese Klischees wollte er erfüllen. Dass das Mittel auf Dauer einen kleinen Schwanz machte, davon wusste er, er nahm es billigend in Kauf. Anerkennung war ihm wichtiger.

Karl-Ess-Karl-Arsch-Fitness-Guru Karl Arsch - Fitness bis zum Kotzen

Niemand konnte seine Publicity vorausahnen. Millionen von Klicks lenkten das Geld auf sein Bankkonto, es stapelte sich. Sein Schwanz hingegen… Er kaufte sich einen Tesla X, verfing sich im Netz des Elon Musk. Ein dickes Auto musste es sein und modern, das sagte er dem Verkäufer. Vor allem die Beschleunigung reizte, er griff zu. Dass er das Ding zweimal am Tag laden musste, wie das neue iPhone, das sagte ihm keiner. Er musste sein Fitnessstudio wechseln. In dem neuen Studio, für das er Werbung machte, trainierte er jedoch selten. Der Akku reichte für eine Fahrt bis dorthin, auch wieder zurück. Leider gab es in diesem Fitnessstudio keine Hammer Strength Geräte, er erhöhte seine Tagesdosis an Dianabol. Um seinen Muskelschwund zu kompensieren. Wieder bekam er mehr Abonnenten.

Da er weniger trainierte, hat er mehr Zeit für seine Wackelbilder. Halb nackt posierte er vor der Kamera (Canon EOS 5D Mark IV), noch mehr Produzenten fragten an. 5000 € für einen einzigen Dreh, sie rieben ihm die Scheine unter die Nase. Schwulenpornos, er bekam keinen hoch. Die Muskeln wuchsen weiter. Jeden Tag veröffentlichte er ein neues YouTube Video. Da seine Sprache unter dem Medikament litt, stellte er seine Ernährung um. Er entwickelte eine neue Diät und verkaufte sie für teuer Geld. Junge Auszubildende warfen sich auf seine Angebote. Kauften die teuren Proteinshakes, natürlich vegan.

Karl Arschs Leben änderte sich komplett. Die neue Diät zeigte Wirkung, da inzwischen das Finanzamt auf ihn aufmerksam geworden war, gründete er mehrere Briefkastenfirmen. Darunter auch die Firma, die veganes Protein herstellte. Er griff auf Studenten von der Uni zurück, sie sollten ein Praktikum bei ihm absolvieren – kostenlos arbeiten. Er ließ sie Linsen, Lupine und Erbsen zu Brei malen, alles mit der Hand. Fertig war sein neues Produkt, „Karls vegane Wachstumsproteine“. Ein Kilo kostet dreißig Euro, die Studenten bekamen als Dank einen Gutschein für eine Monatsration seines Proteins. Er konnte das Geld waschen, das Finanzamt vergnügte sich mit Videos zu Bauchmuskeln und Bench-Press Übungen. Er war wieder im Rennen.

Karl-Ass-Karl-Arsch-Proteinpulver-vegan Karl Arsch - Fitness bis zum Kotzen

Bald bemerkte er, dass er mehr Platz benötigte. Durch das viele Laufen, da der Akku von seinem Tesla leer war, waren seine Oberschenkel enorm im Umfang gewachsen. Von nun an trug er Jogging Hosen, diese waren dehnbar. Er überlegte, welches Auto ein besseres für ihn wäre. Vor allem groß und komfortabel musste es sein, Ferrari strich er von seiner Einkaufsliste. Beim morgendlichen Zubereiten seines Proteinshakes hatte er die Erleuchtung. Volkswagen oder Bentley, da stimmte wenigstens die Qualität, dachte er. Er nutzte die neuen Möglichkeiten des Internets und fand im Netz ausgiebige Vergleiche beider Marken, waren sie doch so verschieden. Er schaute „Grip – Das Motormagazin“ und den Kanal von JP Performance. Im Hintergrund hörte er Musik von Helene Fischer und Florian Silbereisen. Helene war unglaublich heiß in ihrem engen Latexbody, er drückte auf das Symbol mit der Daumenspitze nach oben. Er fühlte sich wie Caesar. Er war es, der die Entscheidungen traf.

Mit dem Bus fuhr er zum Händler, der Akku war schon wieder leer. Auch die Powerbank, die er zuvor bei Amazon bestellt hatte, half nichts. Am Autohaus stieg er aus, er hatte einen Termin. Probefahrt. Platz für die Oberschenkel, genug für die nächsten drei Jahre. YouTube Videos 100.000 neue Abonnenten. Er war glücklich, er nahm das Auto gleich mit, es war ein gebrauchter. Er wollte nicht zu lang auf ein Neufahrzeug warten. Er presste das Gaspedal ins Bodenblech, der Bugatti jaulte. (Oder schnurrte wie eine räudige Katze.) Kurve links, Kurve rechts, Ampelkreuzung. Er musste bremsen, das Ampelmännchen stand auf Rot. Im Wagen neben ihn klopfte ein kleines Kind an die Wagenscheibe. Es war ein Fan, ein neuer Kunde. Er probierte den elektrischen Fensterheber aus, bereit für eine Autogrammstunde. Er funktionierte dank deutscher Ingenieurskunst. Der kleine Junge schrie vor Glück, riss seine Hände nach oben. Gerade als Karl, mit einem dicken Edding, eine Signatur auf der Scheibe des Kindes hinterlassen wollte, fuhr die Schlampe von Mutter davon. „Scheiße“, brüllte Karls Arsch. Es stank im Auto.

Dann passierte ESS… Ein vorbeifahrendes Auto erfasste seinen muskulösen Arm. Er klemmte zwischen Seitenspiegel und Motorhaube, ein geiles Training. Er spannte die Muskeln, im ersten Moment hielt er das Gewicht, doch dann ließ seine Kraft nach. Hätte er es nur mit Bodyweight Training probiert. Es schleuderte ihm aus dem Fahrzeug, im hohen Bogen in den Straßengraben. Anschnallen ging nicht… Sein breiter Oberkörper verhinderte es. Da er keinen Helm trug, zerberstet sein Schädel an der Grasnarbe. Es war ein schneller Tod des YouTube Kanals.

Tod-Karl-Arsch-Youtube-Star-Fitness-Bodybuilder Karl Arsch - Fitness bis zum Kotzen

Neues Level, Wiedergeburt. Seine zweite Chance.

Karl tat viel Gutes, er half Menschen dabei, sich besser zu ernähren und mehr Sport zu treiben. Gott war gnädig und schenkte ihm ein zweites Leben. Jedoch erhöhte er die Schwierigkeitsstufe. Er bekam erneut eine Glatze und hatte es zur Aufgabe, mit rhythmischen Körperübungen zu mehr Lust und Freude zu kommen. Sein Name war Slavio, er wurde in der Familie Fimonetti geboren.

PS: Als Autor gebe ich dir jeden Anspruch meine geistigen Ausdünstungen zu teilen. Du darfst diese Geschichte, die keinen Bezug zu realen Personen hat, bei Facebook, Instagram oder YouTube verbreiten. Mit einem Klick auf einen Link in diesem Artikel bereicherst du nicht nur dich selbst, sondern auch mich. Ich bin dir dankbar und segne dich mit einem Ohm. Möge dein Tag der Beste sein.

book-free-banner-1024x536 Karl Arsch - Fitness bis zum Kotzen

Heiße MILF gefickt.

Ja, ich habe eine heiße Milf gefickt. Weiter im Text…

Hausfrau-zum-Sex-verführt-Milf-verführt Heiße MILF gefickt.

Lange blonde Haare, kleine Fältchen und einen dicken Hintern. So stellt sich jeder die perfekte Milf vor. Ich hatte schon des Öfteren eine, doch diese war etwas Besonderes. Ihr Ehemann war gerade im Urlaub, oder auf Geschäftsreise. Mir war es egal. Sie wollte mich treffen. Sie wurde mir von einem früheren Arbeitskollegen vorgestellt. Schon damals, war ich von ihrem langen blonden Haar fasziniert. Es strahlte Jugendlichkeit aus. Es war unser erstes Date, immer hatte sie zu tun. Seit unserem ersten Kennenlernen vergingen drei Monate, ich hatte ihre Gesichtszüge schon längst vergessen. Eines Morgens hatte ich eine SMS auf meinem Handy, sie wollte mich sehen. Lud mich zu ihr nach Hause ein. Sie hatte Fragen, zu meinen Büchern und brauchte Hilfe beim Verfassen eines Motivationsschreibens. Neben der Arbeit studierte sie Erziehungswissenschaften, im Fernstudium. Im richtigen Leben war sie Erzieherin, sie wusste mit kleinen Bengeln umzugehen!

Sie wohnte außerhalb von Leipzig, ich fuhr mit meinem Fahrrad hin. Ein großes modernes Haus, mit einem riesigen Garten erwartete mich. Der Fußweg war in weißes Mosaik gefasst. Nachbarn gab es keine, nur Wald und den See. Als ich in den Türspion blickte, fragte ich mich, wie dieses Date wohl ablaufen wird? Ich war neugierig, gleichzeitig ungeduldig. Ziemlich aufgeregt. Sie war ein echtes Prachtexemplar. Da ich eine längere Durststrecke ohne Sex hinter mir hatte, war ich notgeil, konnte gleichzeitig aber nicht wissen, wie ich sie verführen sollte. Sie musste die Arbeit erledigen, ich hoffte darauf.

Im Flur erwartete mich eine stilvoll eingerichtete Wohnung, schlicht, mit Sinn fürs Detail. Große Vasen, steinerne Pflanzkübel und eine riesige Couch schmückten die Räumlichkeiten. Die Milf meiner Träume hatte sich in Schale geworfen. Ein hübsches rotes Kleid zierte ihren Körper. Sie war gastfreundlich, bot mir einen Kaffee an und dazu ein Stück Erdbeertorte mit Sahne. Die Erdbeeren hatten die gleiche Farbe wie ihr Kleid. Oder sollte ich besser Kleidchen sagen, schließlich waren die Träger dünn und ließen mich erahnen, dass sie heute keinen BH trug. Wir setzen uns aufs Sofa und redeten eine Runde, sie erwähnte das Motivationsschreiben nicht.

Ehefrau-verführ Heiße MILF gefickt.

Von dem ganzen Kaffee und dem vielen Kuchen drückte nicht nur meine Blase. Mein Hintern war am Dampfen, ich musste ihn entleeren. Ich fragte nach der Toilette, sie zeigte sie mir. Runter den Gang entlang. Dort war ich allein, blickte mich im Spiegel an und fragte mich, wie ich die Kleine heute noch vernaschen konnte? Dann zupfte ich mir das T-Shirt zurecht und setzte mich auf den Stuhl des Glücks. Kurzes Drücken, die Scheiße klatscht ins Becken. Meine Blase entleerte sich von selbst, der Druck war zu groß. Danach wusch ich mir die Hände, schließlich wollte ich meine gierigen Finger noch woanders reinstecken. Auf dem Weg zurück, sah ich Gemälde hängen. Anscheinend hatte hier jemand Lust auf Kunst, für mich war es Dummes gekritzelt, mit vielen Farben. Jedes Kleinkind hätte es besser machen können.

Da saß sie, schaute mich mit voller Sehnsucht an. Ich setzte mich neben sie und probierte mein Glück, wir küssten uns. Sie legte ihre Hand auf mein Knie, sie fühlte sich ausgehungert an. Dann fasste ich ihr unter den Rock, ihr Mann hatte sie seit einer längeren Zeit nicht mehr richtig genommen. Ich wollte ihm unter die Arme greifen, seine Frau mal wieder richtig durchnehmen. Er würde sich für meine gute Arbeit bedanken müssen. Es war mir egal, seine Frau bedankt sich für ihn. Sie setzte sich auf meinen Schoß. Ich nahm ihren wundervollen Prachtarsch in meine Hände. Er war füllig, aber nicht fett. Für eine Milf hatte sie sich gut gehalten. Wir machten rum. Ich fasste ihre Titten, knetete sie. Wie einen Hefeteig, fest und mit dem nötigen Druck. Ihr schien es zu gefallen. Sie fummelte an meiner Hose, fühlte meinen steifen Schwanz. Sie holte ihn raus. Nahm ihn zwischen die Lippen und saugte daran. Ich wollte schnell zur Sache kommen, schließlich hatte ich lange nicht gefickt.

Wie die notgeilen Hasen sprangen wir auf dem Sofa umher, von einer Seite zur anderen. Sie trug keinen Slip. Sie wollte gefickt werden, rieb mir ihre Muschi unter die Nase. Ich züngelte an ihr, der Saft floss aus ihr heraus. Auf dem Ledersofa konnte man ihn perfekt abwischen. Mit einem feuchten Tuch oder Zewa Wisch & Weg. Danach würde es wieder glänzen. Ihr Ehemann würde sich fürs Putzen bei ihr revanchieren, mit einem Essen oder einem Ausflug ins Grüne. Selbstverständlich waren die Kinder mit dabei.

Frau-ausgespannt Heiße MILF gefickt.

Irgendwann reicht es mir, ich stieß meinen Schwanz in sie hinein. Ohne zu Fackeln fickte ich drauf los. Sie stöhnte und gurrte. „Gib es mir“, sagte sie. „Härter“. Mit jedem Stoß wurde mein Schwanz dicker. Beim Vögeln konnte ich durch eine riesige Glastür auf dem Balkon hinausblicken, der Rasen wuchs langsam. Die Fickerei machte Spaß. Stoß für Stoß kam ich dem Ende entgegen. Sie wieherte. Langsam wollte die Soße aus mir raus. Wohin mit dem Zeug? An ein Kondom hatte ich natürlich nicht gedacht. Sie presste ihren Arsch an mich heran, es zuckte. Das Ende, mein Ende, ihr Ende, unser Ende, alle tot. Orgasmus. Sie hatte schon zwei Kinder, ein drittes konnte sie nicht gebrauchen. Meine Nudel wurde schlaff, flutschte aus ihrer ausgeweiteten Fotze heraus. Wie als ob ich es vorausgesehen hätte, mein Sperma tropfte auf das dunkle Leder. Schwarz und weiß. Sie drehte sich herum, setzte sich nieder, dann küsste sie mich. Mit ihrem Arsch verteilte sie mein Leben auf dem Sofa. Niemand musste es wegwischen.

Unser Date nahm ein schnelles Ende, einmal Ficken, Küssen, Grapschen, das war‘s. „Es ist besser, wenn du jetzt gehst, die Kinder kommen bald von der Schule“. Mir war es recht, ich hatte abgespritzt. Alle waren glücklich. Ich war gespannt, was die Kinder zu dem riesigen Spermafleck sagen würden. Für Kinderaugen war es Milch oder weiße Schokolade. Sie war nicht auf den Mund gefallen, wir hatten kaum gesprochen, ihr würde schon irgendetwas einfallen. Ich ging.

PS: Willst du noch mehr geile Storys miterleben? Willst du hören, wie ich die nächste heiße Milf ficke? Trag dich in den Newsletter ein.

book-free-banner-1024x536 Heiße MILF gefickt.

Seite 1 von 4

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén